PHILOSOPHIE

VERTRAUEN,
LEIDENSCHAFT,
LIEBE

Ich bin Winzer mit Leidenschaft. Ich stehe mit meinem Namen für meine Weine. Ich kann jede Frage beantworten, da ich vom Anbeginn der Pflanze bis zur Abfüllung alles selbst begleite. Pures, ehrliches Winzerhandwerk wie vor 200 Jahren.

Die Erdung sämtlicher Fässer im Felsenkeller meines Elternhauses von 1761 mit Kupferleitungen und Erdspießen beeinflusst die Moleküle von Frucht, Säure, Tanninen und Gerbstoffen. Die Weine werden dadurch runder, weicher und bekömmlicher.

Ich glaube an die Kraft von Energie, und deshalb lasse ich meinen Weinberg segnen, verwende hochschwingendes Lichtwasser im Pflanzenschutz und lasse meine Weine an 365 Tagen mit Heil-Mantren beschallen. Ich weiß jeden Tag, dass dies funktioniert.

Die Blume des Lebens wird als den Träger beschützendes Symbol verwendet, oder um Trinkwasser oder Lebensmittel zu energetisieren.

Versieht man Flaschen, Gläser oder Becher, die Kaffee, Wein, Tee oder Saft enthalten mit dem Lebensblumensymbol, so wird eine bessere Bekömmlichkeit erreicht.

Mein Land,
Mein Wein, Mein Leben

Die Familie Danner baut in Durbach seit Generationen Wein an.

Unsere Weinberge klettern die Hänge der Burg Staufenberg hinauf – von hier hat man einen unglaublichen Blick über die waldbedeckten Schwarzwaldkuppen, über die Weinberge, bis hin zur oberrheinischen Tiefebene und zum Straßburger Münster.

Meine gesamte Kindheit verbrachte ich im Steilhang.

Wir bewirtschaften ein begnadetes Stück Land:

Das Durbachtal zwischen Vogesen und dem Schwarzwald verläuft von Ost nach West, hat eine hervorragende Südlage und ist geschützt vor Nord- und Ostwinden. Die Granitverwitterungsböden nehmen die Feuchtigkeit gut auf, speichern die Wärme und geben sie an die Vegetation ab. Die Sonne verwöhnt unsere Steillagen, und Regen kommt fast immer zur rechten Zeit.

Und Wein bleibt was er ist.

Meine Weine schmecken jedes Jahr ein wenig anders – wie man es von einem Naturprodukt erwartet. Anspruchsvolle Weinkenner finden unterschiedlichste Beschreibungen – alle sehr individuell im Geschmackserlebnis.

Im Weinberg erhalten Mikroorganismen die ursprüngliche Bodengesundheit. Seit ich denken kann, wurde unsere Ernte immer an Winzergenossenschaften oder Kellereien verkauft. Ein eigenes Weingut Danner war mein Lebenstraum, und ich habe diesen Traum 2006 wahr gemacht.

Ich fühle jeden Tag, dass dies meine Bestimmung ist. Ich mache Wein mit dem höchsten Respekt vor Mensch, Mutter Erde und unseren begrenzten Ressourcen – ohne synthetische Hilfsmittel. Mein Ziel ist immer ein Lebensmittel, das bekömmlich, naturbelassen und einzigartig ist. Und das mir und dem Verbraucher Freude macht.

Der
Wein-
flüsterer